Diese Seite drucken

Sole-Freibad Bad Essen

Logo

 


 


 

 

 

 


 

 

Sole-Freibad erhält 5 von 5 "Flamingos" beim Freibad-Check in der Region

 

Felix Dittmar von der Neuen Osnabrücker Zeitung testete die Freibäder in Osnabrück und Umgebung und bewertete auch das Bad Essener Sole-Freibad:

 

Bäder-Check

 


 

 

50.000 Besucher im Bad Essener Freibad

 

Die Gemeinde Bad Essen konnte am 2. August 2018 die 50.000ste Besucherin des Sole-Freibades überraschen.

 

Bei 32°Celsius Lufttemperatur war die Überraschung perfekt, als Lina Triller aus Ostercappeln am 02. August mit ihrer Familie von Schwimaufsicht Karsten Friedrichs und für die Bäder zuständige Rathaus-Mitarbeiterin Monika Kuhlmann im Sole-Freibad begrüßt wurde. Dank der heißen Temperaturen war das Sole-Freibad in diesem Jahr fast täglich gut besucht und erreichte nun die 50.000er-Marke. Und Lina Triller betrat als 50.000ste Besucherin das zur Saison 2017 sanierte Sole-Freibad. Als kleines Geschenk erhielt die überraschte Schülerin eine Saisonkarte für die verbleibende Saison 2018 und die kommende Saison 2019 sowie einen 50 Euro-Gutschein für den Freibad-Kiosk der Firma Event-Catering Nuffer. „Wir freuen uns, dass sie auch weiterhin mit Familie und Freunden ins schöne Bad Essener Freibad kommt“, so Monika Kuhlmann.

 

50.000 Besucher

 

Das Sole-Freibad in schöner, ruhiger Hanglage im Bad Essener Ortskern lockt in diesem Jahr in verstärktem Maße neben den Bad Essener Bürgerinnen und Bürgern auch viele Gäste aus der Umgebung. Von den Besuchern besonders geschätzt werden die großzügigen Liegeflächen und zahlreichen Angebote für alle Altersgruppen, wie z.B. die Breitwellenrutsche oder das attraktive Kinderplanschbecken. Wenn der Sommer die nächsten Wochen noch so schön bleibt, kann eventuell mit einem weiteren Besucherrekord gerechnet werden. In der Saison 2003 konnten bis Mitte September 61.340 Besucher gezählt werde. Das Bad ist bis zum 31. August montags bis freitags von 06.30 bis 20.00 Uhr geöffnet. Ab dem 01. September bis zum Saisonende kann das Freibad in der Zeit von 7.00 bis 19.00 Uhr besucht werden. Am Wochenende und an Feiertagen öffnet das Bad von 08.00 bis 19.00 Uhr. Die Gemeinde Bad Essen freut sich auf alle Besucher, die mithelfen, den Besucherrekord von 2003 zu knacken.

 

 


 

"nordsehen" drehte im neuen Sole-Freibad


Im neuen Imagefilm der Fa. "nordsehen" wird das neue Konzept des Bad Essener Sole-Freibades in den Fokus gestellt. „nordsehen TV“, das sogenannte kommunale Netzwerkfernsehen, produzierte zum neunten Mal einen Filmbeitrag für die Gemeinde Bad Essen.

 

Kurzfilm zum Bad Essener Sole-Freibad:
Freibad

 

 


 


 

 

Spendenaktion des Vereins Kinderwelten


Der Bad Essener Verein Kinderwelten engagiert sich sehr für weitere Projekte im Sole-Freibad und ruft zur Spendenaktion auf. Die Spenden werden u.a. für die Installation einer Waterclimbing-Anlage (Kletterwand) im Freibad verwendet, deren Realisierung im kommenden Jahr geplant ist. Auch der Erlös des diesjährigen Sommerfestes im Familienpark, das der Verein jedes Jahr für einen guten Zweck veranstaltet, ist für die neuen Boulderwand vorgesehen. Die Gemeinde sagt "Vielen Dank für das große Engagement!"

 

 

Kinderwelten
Quelle: Wittlager Kreisblatt

 


 


 

Freibadfest 2017


Mit viel Fleiß und Motivation wurde am 13. August von allen Helfern und Helferinnen der Jugendpflege Bad Essen das Freibadfest mit den dazugehörigen Aktionen aufgebaut. Die einzige die nicht so motiviert war, war die Sonne. Auf die musste nämlich zunächst gewartet werden. Zum Glück haben sich aber nicht viele von den grauen Wolken abschrecken lassen und so haben Erwachsene & Jugendliche, sowie Familien mit Kindern den Weg ins Solebad Bad Essen gefunden.

Und das Angebot war zahlreich. So galt es die mobile Kletterwand vom Boulder Pool an Land oder die Krake des DLRG im Wasser zu erklimmen. Das Outdoor Schachbrett wurde vom Schachverein aufgestellt, bei der freiwilligen Feuerwehr konnte man mit dem Feuerwehrschlauch üben und die Spielsachen der Spielothek des TriOs standen ebenfalls bereit. Zur Musikalischen Begleitung hatte die Musik:INI einen Pavillon mit Band organisiert. Es gab viel zu erleben!

Passend zum großen Highlight, dem Arschbombenwettbewerb, meldete sich dann auch die Sonne wieder zurück. In mehreren Runden durften Jungen und Mädchen vom Ein- und Dreimeterbrett springen und möglichst viele Punkte sammeln. Diese wurden von einer vor Ort gebildeten Jury aus Besuchern und Helfern für die besten Sprünge vergeben.

 

 

 

Freibadfest
Feibadfest
Freibadfest


Quelle: Jegendpflege Bad Essen














 


 

 

Freigabe des Drei-Meter-Turms


Nach Auffassung der Gemeinde war der Drei-Meter-Turm im Sole-Freibad bei der Nutzung zu starken Vibrationen ausgesetzt, sodass dies beim Hersteller bemängelt wurde. Die Nachbesserungsarbeiten sind nun auf Kosten der Firma abgeschlossen und der Turm kann bis zum Ende der Freibadsaison genutzt werden.

 

 

Turm
Quelle: Wittlager Kreisblatt

 


 


 

 

Saniertes Sole-Freibad wurde am 02. Juni eröffnet!

 


Die Gemeinde Bad Essen hat am 02. Juni 2017 alle BürgerInnen und Badegäste eingeladen, die Freibadsaison 2017 offiziell zu eröffnen.

Die Besucher können sich über neue Schwimmbecken mit Bad Essener Sole, ein attraktives Kinderplanschbecken mit Süßwasser, einen separaten Sprungbereich mit neuen Sprungtürmen, eine 17,5 m lange Breitwellenrutsche für Kinder und Erwachsene, einen vergrößerten Kioskbereich und attraktive Liegeflächen freuen – also auf ein modernes Sole-Freibad mit zahlreichen Angeboten für Sportschwimmer, Kinder und Jugendliche, Senioren sowie für Familien mit Kleinkindern.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Fotos zur Eröffnung:

 

FB
FB
FB

 

 

 

FB
FB
FB

 

 

 

FB
FB
FB

 

 

 

FB
FB
FB

 

 

 

FB
FB
FB

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Rückblick: Sanierung des Freibades

 


Das Sole-Freibad Bad Essen ist 1958 in zentraler Lage der Ortschaft Bad Essen in Betrieb genommen worden. Es war damit eines der ersten Freibäder in der Region, so dass in den ersten zwanzig Jahren regelmäßig über 100.000 Besucher in der Freibadsaison gezählt werden konnten. Der Spitzenwert betrug im Jahr 1959 173.000 Besucher in einer Freibadsaison.

 

 

 

Freibad (alt)



Nach inzwischen fast 60 Betriebsjahren entspricht die Badewassertechnik im Sole-Freibad nicht mehr den aktuellen DIN-Anforderungen. Heutzutage werden deutlich höhere Wasserumwälzleistungen pro Stunde zugrunde gelegt als das seinerzeit der Fall war. Zudem sind heute in vielen Bädern neben der reinen Schwimmfläche auch weitere Angebote im Wasser (Düsen, Sprudel, Rutschen etc.) oder auf dem Gelände (Sonnendeck, Spiel- und Sportangebote etc.) zu finden, um die Aufenthaltsqualität zu erhöhen.

Im Rahmen eines europaweiten Ausschreibungsverfahrens zur Suche eines Planungsbüros haben Ende September 2015 fünf im Bäderbau erfahrene Planungsbüros ihre Pläne und Überlegungen für die Sanierung und Gestaltung des Sole-Freibades einer Jury aus Vertretern von Gemeinderat und Verwaltung sowie Fachleuten vorgestellt.

Aufgrund eines überzeugenden Konzeptes wurde das Büro Schick Architekten aus Karlsruhe mit der Sanierung und Modernisierung des Sole-Freibades beauftragt. Das Konzept setzt sich aus verschiedenen Modulen zusammen:

 

  • ein Sole-Schwimmbecken mit 25 m Länge und vier Bahnen
  • ein Sole-Nichtschwimmerbecken, das alle Altersklassen anspricht, aber auch das Schwimmen zulässt
  • ein attraktives Kinderplanschbecken mit Süßwasser
  • ein separater Sprungbereich mit neuen Sprungtürmen
  • ein neuer Spielplatz
  • eine 17,5 m lange Breitwellenrutsche für Kinder und Erwachsene

 


Es wird einen vergrößerten Kioskbereich und attraktive Liegeflächen geben. Im gleichen Zuge wird für den Sole-Kurpark eine von außen zugängliche öffentliche Toilette geschaffen.

 

 

 

 

 

Grundriss
Konzept zur Sanierung des Sole-Freibades

 


In der Ratssitzung am 10. Dezember 2015 hat der Gemeinderat einstimmig dem vorgestellten Konzept zur Sanierung des Sole-Freibades zugestimmt. In der nachfolgenden Ratssitzung am 17. März 2016 sind dann die hierfür geplanten Haushaltsmittel in Höhe von 4,3 Millionen Euro netto im Haushaltsplan 2016 und in der Finanzplanung 2017 bereitgestellt worden.

Damit handelt es sich bei der Freibadsanierung um die Investitionsmaßnahme mit dem größten finanziellen Eigenanteil der Gemeinde Bad Essen (ohne Zuschüsse) seit dem Bestehen der Gemeinde Bad Essen in der jetzigen Form (1972).

Die mit dem Projekt beauftragten Büros Schick Architekten aus Karlsruhe als verantwortliches Planungsbüro sowie Jager & Partner aus Osnabrück und die Büros Loeper & Hunger aus Bad Essen als Fachplaner haben eine umfassende Bestandserhebung zum Zustand des Sole-Freibades vorgenommen und die entsprechenden Leistungsausschreibungen vorbereitet und öffentlich durchgeführt. Eine fachliche Beratung der Gemeinde Bad Essen erfolgt in diesem Zusammenhang durch den technischen Leiter der Bäder der Stadtwerke Osnabrück.

 

 

Bild 1
April 2016
Bild 2
Oktober 2016
Bild 3
Oktober 2016

 

Bild 4
Oktober 2016
Bild 5
November 2016
Bild 6
November 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Baustelle 2
November 2016
Bild 7
Januar 2017
Bild 8
März 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freibad
März 2017
Freibad
April 2017
April 2017
April 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

April 2017 (Quelle: Wittlager Kreisblatt)
April 2017 (Quelle: Wittlager Kreisblatt)
Freibad
Mai 2017
Freibad
Mai 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zahlreiche Interessierte konnten sich bei Baustellenbesichtigungen im Februar und April 2017 über den aktuellen Stand der Baumaßnahmen im Gespräch mit den Fachplanern und Architekten sowie Vertretern der Gemeinde Bad Essen informieren und sich selbst ein Bild vom Baufortschritt verschaffen.

 

 

Video zu den letzten Bauarbeiten vor der Eröffnung

 

 




Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

Logo


Ihre Ansprechpartner:

Gemeinde Bad Essen
Lindenstraße 41/43, 49152 Bad Essen

Monika Kuhlmann
Fachdienst 1
Tel. 05472/ 401-25
E-Mail: kuhlmann@badessen.de


Tourist-Information Bad Essen
Lindenstraße 25, 49152 Bad Essen

E-Mail: touristik@badessen.de
www.badessen.info